Skip to Content
Dokumencik
8 kraftvolle ayurvedische Kräuter mit ihren großen Vorteilen
Gesundheit Daniel / September 23, 2021

Ayurveda ist ein altes indisches Medizinsystem. Ayurveda bedeutet die Wissenschaft und das Wissen vom Leben, wobei Ayur für Leben und Veda für Wissenschaft oder Wissen steht. Die ayurvedische Praxis ist fünftausend Jahre alt und beruht auf drei grundlegenden Prinzipien oder Doshas (Vata, Pitta und Kapha).

Eine ayurvedische Behandlung kann Sie ganzheitlich heilen. Sie behandelt nicht nur Ihre Krankheit, sondern schützt Sie auch. Laut Ayurveda hat jeder Mensch seine Doshas, die ausgeglichen werden sollten, um die Person zu behandeln.

Die Ayurveda-Praxis basiert auf den drei Hauptbüchern Charaka Samhita, Sushruta Samhita und Astanga Hridaya, die vor über 2.000 Jahren in Sanskrit verfasst wurden und als die Große Trilogie bekannt sind.

Die Rolle von ayurvedischen Kräutern


Die ayurvedischen Kräuter sind ein wesentlicher Bestandteil des ayurvedischen Medizinsystems. Seit der Antike verwenden wir diese Kräuter zur Behandlung verschiedener Krankheiten, zur Förderung der geistigen Klarheit, zur Stärkung des Immunsystems, für gesunde Haut und Haare usw. Im Ayurveda kann ein Patient als Ganzes behandelt werden und nicht nur ein kranker Teil. Im Ayurveda werden Tausende von Kräutern zur Behandlung von Krankheiten verwendet, deren Wirkstoffe aus Blättern, Wurzeln, Blüten und Rinden stammen. Kräuter sind wirksam, um das Gleichgewicht in Körper und Geist zu halten.

Vorteile der ayurvedischen Kräuter
Sie bringen Ihre Doshas ins Gleichgewicht und sorgen für eine vollständige Befreiung von einer bestehenden Krankheit.
Sie behandeln ein ganzes Individuum, so dass diese Art der Behandlung Ihnen einen Nebenvorteil bei der Heilung anderer Gesundheitsprobleme mit der Hauptkrankheit geben kann.
Es handelt sich um eine natürliche Behandlungsmethode, die keine oder weniger Vorteile bringt.
Sie verbessert die Vitalität und gibt Kraft.
Sie stärken Ihre Immunität und erhöhen Ihre natürliche Heilkraft.
Die besten ayurvedischen Kräuter
Die folgenden ayurvedischen Kräuter sind sehr bekannt und seit vielen Jahren wirksam. Hier werden wir die Kräuter mit ihren Vorteilen beschreiben –

1: Ashwagandha
Ashwagandha ist ein traditionelles ayurvedisches Heilmittel, das für verschiedene Zwecke verwendet wird. Es ist in Indien, Afrika und einigen Teilen des Mittelmeerkontinents verbreitet. Der Name Ashwagandha stammt aus dem Sanskrit, wo Ashva „Pferd“ und Gandha „Geruch“ bedeutet. Der traditionellen Beschreibung zufolge kann es die Kraft und Ausdauer eines Pferdes verleihen und gleichzeitig das weibliche und männliche Fortpflanzungs- und Nervensystem nähren. Sie wird auch „Winterkirsche“ oder „indischer Ginseng“ genannt. Im Allgemeinen werden Ashwagandha-Wurzeln für die Zubereitung ayurvedischer Heilmittel verwendet. Die Vorteile von Ashwagandha sind wie folgt

2: Brahmi
Brahmi, auch Bacopa Monnieri genannt, ist ein traditionelles ayurvedisches Kraut, das speziell zur Behandlung neurologischer Störungen eingesetzt wird. Es hat entzündungshemmende und antioxidative Eigenschaften. Die Blätter dieser Pflanze gelten als sehr rein und wirksam. Die Vorteile von Brahmi sind wie folgt

3: Shatavari
Shatavari ist ein Heilkraut mit hervorragenden gesundheitlichen Vorteilen. Shatavari wird auch als „Königin der Kräuter“ bezeichnet. Es hat antioxidative Eigenschaften aufgrund der darin enthaltenen Saponine. Es ist sehr vorteilhaft für die Stärkung der Immunität und für das weibliche Fortpflanzungssystem. Hier sind einige Vorteile von Shatavari

4: Lakritz
Lakritze wird seit der Antike nicht nur in der indischen, sondern auch in der griechischen und ägyptischen Medizin verwendet. Aufgrund seines süßen Geschmacks wird es in verschiedenen Zubereitungen wie Kräutertees, Bonbons, Kapseln und Flüssigextrakten verwendet. Die Vorteile von Süßholz sind wie folgt

5: Neem
Neem ist wegen seines bitteren Geschmacks ein bekanntes Kraut. Das Wort „Neem“ leitet sich vom Sanskritwort Nimba ab, was so viel bedeutet wie „Spender der Gesundheit“. Neem hat wundersame Heilkräfte, die bei verschiedenen Erkrankungen eingesetzt werden. Im Ayurveda wird es in fast 75 % der Rezepturen verwendet. Die Vorteile von Neem sind wie folgt

6: Manjistha
Manjistha ist ein großartiger Blut- und Lymphreiniger, der hilft, das Immunsystem zu verbessern und zu regulieren. Manjistha ist wirksam bei der Reinigung von Leber, Nieren und Haut. Die Vorteile von Manjistha sind wie folgt

7: Amala
Amala ist ein kraftvolles Verjüngungskraut im Ayurveda. Es wird hauptsächlich zur Stärkung des Immunsystems verwendet. Es hat großartige antioxidative Eigenschaften. Die Vorteile von Amala sind wie folgt

8: Haritaki
Haritaki ist im ayurvedischen Medizinsystem als „König der Kräuter“ bekannt. Es ist nützlich, um Energie, Bewusstsein und Intelligenz zu stärken. Die Vorteile von Haritaki sind wie folgt

DOKUMENCIK © 2021